Smart Home – Vernetztes Zuhause für höchsten Komfort

smart-home-2005993_1280.png

Mit einer App das ganz Zuhause steuern: Noch auf dem Weg die Heizung einschalten, damit es beim Ankommen mollig warm ist. Lichter vergessen? Kein Problem, die können zwischendurch und von überall aus ausgeschaltet werden. Was ein wenig nach Science-Fiction klingt, ist heute schon Realität. Das Smart Home macht den Alltag einfacher und spart Energie. Aber was heißt das eigentlich, Smart Home? Im Prinzip geht es um ein vernetztes Zuhause. Die Haushaltsgeräte kommunizieren miteinander und werden – auch unterwegs – über das Smartphone gesteuert. Oder eben per Sprachbefehl.

Maximaler Komfort in den eigenen vier Wänden

Das Leben in einem Smart Home bietet maximale Gemütlichkeit und entlastet auch in Haushaltsaufgaben. Der Staubsaugerroboter kümmert sich selbst um den Schmutz am Boden, die Kaffeemaschine macht den Kaffee morgens schon, bevor irgendwer im Haus aufgestanden ist und die Klimaanlage oder der Ventilator gehen per Knopfdruck bereits an, wenn man noch gar nicht zu Hause ist. Die perfekte Lichtstimmung lässt sich ebenfalls mit der Stimme oder mit einem Wisch auf dem Handy herstellen. Für bis zu 16 Millionen Farbnuancen reichen schon einzelne WLAN-LED-Lampen aus, die man einfach in die vorhandenen Lampen dreht. Dann wechselt das Licht zwischen verschiedenen Farben, während man gemütlich die Beine auf dem Sofa ausstreckt und das Entertainment-Programm auf dem Smart TV genießt. Übrigens: Es ist nicht notwendig, alle Geräte neu anzuschaffen, fast jedes Haushaltsgerät kann mit WLAN-Steckdosen oder Switch-Bots aufgemotzt werden. Switch-Bots eignen sich für elektrische Geräte, die durch Knopf- oder Schalterdruck bedient werden.

Smartes Entertainment durch automatisiertes Kino-Erlebnis

Das eigene Zuhause zum Kinosaal umfunktionieren – auch das geht mit Smart Home. Die Größe des Wohnzimmers lässt sich zwar nicht per Knopfdruck auf einen Saal erweitern. Aber wenn über Fernsteuerung gleichzeitig das Licht aus- und der Fernseher mitsamt Soundanlage angeht, dann verschwindet man ohnehin auf der ganz persönlichen Entertainment-Insel. Auch das musikalische Entertainment ist einfacher denn je – per Cloud können alle Familienmitglieder ihre Songs füreinander zugänglich machen, genauso wie Fotos und Videos. Diese können dann wiederum direkt über den Fernseher angesehen werden. Mit einem Multi-Room-System kann die Musik in jedem Raum des Hauses gehört werden, und zwar ohne, dass die Lautstärke auf Düsenjet aufgedreht wird. Das vernetzte Soundsystem spielt in jedem Raum dieselbe Melodie, denselben Podcast. 

Eine App für alle Smart Home Produkte

Bekannte Anbieter von Smart Home-Systemen sind zum Beispiel Bosch Smart Home, Gigaset elements (umfasst nur Sicherheitskomponenten), innogy SmartHome System, Samsung SmartThings oder Magenta Smarthome System. Was in der Liste aber auch nicht fehlen darf, sind Amazon Alexa und Google Home, die neben anderen Anbietern die flexiblere Möglichkeit bieten, ohne an ein System gebunden zu sein. Ein softer Einstieg ins Smart Home könnten zum Beispiel automatisierte Lichter sein, mit denen verschiedene Lichtstimmungen erzeugt werden können. So wird das Ganze erst einmal zur Spielerei – und lässt sich nach und nach aufrüsten.