Gartenarbeit im April

Garten, Spaten, Boden, Gartenarbeit, Arbeit, Pflanze

Wer einen Garten oder Balkon hat, ist das ganze Jahr damit beschäftigt. Vom Einpflanzen, Pflegen, Ernten bis hin zum Schneeschippen gibt es immer etwas zu tun. Und auch der Monat April ist vollgepackt mit Aufgaben, die es im Garten oder auf dem Balkon zu erledigen gibt. Schließlich fängt nun langsam der Frühling an, die Sonne lässt sich blicken, die ersten Blüten strecken sich schon in die Luft.

Gemüse aussäen im April

Viele Gemüsepflanzen werden jetzt schon ausgesät. Erbsen, Mangold, Karotten oder Spitzkohl gehören zum Beispiel zu den robusteren Sorten und können direkt ins Beet ausgesät werden. Andere Gemüsepflanzen wie Zucchini oder Buschbohnen sind um diese Zeit lieber noch drinnen und genießen die Wärme auf der Fensterbank.

Mit der Blumenpracht loslegen

Der April bietet sich dafür an, für bunte Blumeninseln vorzusorgen. Denn dann können Sie sich auch im Sommer und Herbst noch an der Pracht erfreuen. Die Zeit für einjährige Sommerblumen ist gekommen, genauso wie für diverse Stauden. Für die Aussaat im Beet eignen sich jetzt zum Beispiel Löwenmäulchen, Kornblumen und Ringelblumen. Im Beet pflanzen können Sie etwa Rosen, Hyazinthen, Dahlien oder Lilien.

Prächtiger Obstgarten

Erdbeeren – also Monats-, Kletter- und Frigo-Erdbeeren – werden jetzt gepflanzt und Himbeersträucher zurückgeschnitten, um später eine reiche Ernte einzufahren. Und auch die Zeit des Quittenpflanzens ist jetzt gekommen. Obstbäume und Beerensträucher werden am besten im Frühjahr mit Dünger versorgt. Idealerweise eignet sich dafür Kompost – Faustregel sind drei Liter pro Quadratmeter. So bekommen die Früchte genug Nährstoffe für eine optimale Entwicklung.

Rasenpflege startet wieder

Auch das Rasenmähen gehört spätestens ab April zu den wiederkehrenden Aufgaben. Über den Winter hat sich hier Moos angesetzt, das nun in seine Schranken gewiesen wird. Ein Vertikutierer kann helfen – aber hier nicht gilt der Spruch viel hilft viel. Denn das Vertikutieren ist zwar gut für die Belüftung der Grasnarbe, aber zu viel des Guten überbeansprucht sie. Und nach dem Belüften wird noch gedüngt, so entwickelt sich Ihr Rasen zum satten Grün.

Ein Garten auf dem Balkon

Wer den Garten nicht ebenerdig hat, sondern seinen Balkon vollpackt mit schönen und nützlichen Pflanzen, hat auch im April ein paar To Dos auf der Liste: Radieschen und Pflücksalate können Sie direkt im Balkonkasten aussäen. Was auch möglich ist: Kartoffeln! Die setzen Sie am besten in einen Topf ein. Erdbeeren werden auch jetzt auf dem Balkon gezogen oder eben aus ihrem Plastiktopf in den Balkonkasten oder die Blumenampel umgesetzt. Balkonblumen werden im April bereits vorbereitet. Je nach April-Wetter können manche Blumen schon ausgepflanzt werden: Zum Beispiel das Fleißige Lieschen, Fuchsien und Begonien. Ein bisschen warm brauchen die es aber auch. Denn, nicht vergessen: die Eisheiligen sind erst vom 11. bis 15. Mai und der Spätfrost, den sie bringen können, kann die Pflanzen sehr schädigen. Sicherer sind Hornveilchen, Stiefmütterchen und Frühblüher wie Hyazinthen und Narzissen. Die können etwas Kälte ab.